Detailseite
Natur- und Umweltschutz

Abenteuer Natur

Juli 2017

Wöchentlich treffen sich alle 2. Klässler der Johannes Gutenberg Schule in Bargteheide mit einer Biologin und verlegen ihren Unterricht nach draußen. Auf dem Lehrplan: entdecken, forschen, bestimmen ...

Das Projekt „Abenteuer Natur“ beginnt im Frühjahr eines Jahres und endet im Frühjahr des nächsten Jahres und umfasst für jede Schulklasse zwei Unterrichtsstunden in der Woche. Der größte Teil findet zu jeder Jahreszeit außerhalb der Schule statt. In der Natur, im Wald, auf der Wiese, am Teich und am Bach lernen die Kinder ihre Sinne zu schulen, Objekte zu beobachten und ihre persönliche „Beute“ zu entdecken, zu sammeln oder zu fangen, um sie genauer betrachten zu können. Der Kursleiter vermittelt hierbei lediglich das fundierte Grundwissen, so dass die Kinder selbst Zusammenhänge erkennen können. Themenbezogene Spiele unterstützen hierbei auch die motorischen Fähigkeiten der Kinder.

Das durch das Projekt gewonnene nachhaltige Naturverständnis soll den Kindern als Grundlage für den Schutz und die Einsicht in die Entwicklung von Natur und Umwelt dienen.
Das Projekt soll in den sechs 2. Klassen der Johannes-Gutenberg-Schule in Bargteheide durchgeführt werden. Aus organisatorischem Grund hat die Schule sich für eine Pädagogin entschieden, die alle Klassen einzeln anleiten kann. Das Konzept „Abenteuer Natur“ ist anbei.


Im Juni 2017 wurde die "BVB" Raupe oder auch Jakobskrautbär Raupe sogar mit Falter auf der Wiese entdeckt und beobachtet.

Zurück


  • Kontakt / Projektleitung

    Tanja Ebbecke

Detailseite