Detailseite
Lübecker Nachrichten Online vom 16.5.2017

Kita-Kinder sollen Klimaretter werden

Mölln, Mai 2017

Großes Interesse bei Auftakt: Mit ihrem Projekt „Kita 21 – Die Klimaretter“ möchte die Buhck-Stiftung das Umweltbewusstsein in den Kindertagesstätten fördern.

Mölln. Gemeinsam mit Landrat Dr. Christoph Mager und Ralf Thielebein, Geschäftsführer der Umweltstiftung Safe Our Future (SOF) startete Stiftungs-Vorstandsmitglied Britta Buhck das Projekt gestern im Möllner Uhlenkolk.

„Unsere Stiftung will Kindern und Jugendlichen Denkanstöße für umweltbewusstes Handeln geben“, sagte Buhck. Deshalb habe sich die Stiftung auch für die finanzielle Förderung des Projektes „Kita21 – Die Klimaretter“ entschieden. Bis zu zehn Kitas aus dem Kreis werden kostenfrei an dem Projektangebot teilnehmen können. Das Projekt selbst ist eine Initiative der Hamburger Stiftung Save Our Future und wurde vor acht Jahren ins Leben gerufen. „Anhand von Praxisbeispielen sollen Kinder auf entdeckende und fast spielerische Weise Zusammenhänge erschließen und dabei erleben, wie sie mit ihrem eigenen Handeln etwas bewirken können“, so SOF-Geschäftsführer Thielebein. Dafür werden die Kitas mit dreitägigen Fortbildungsveranstaltungen, Vernetzungstreffen und Beratungen unterstützt.

Neben der Entwicklung eines Umweltbewusstseins bei den Kindern, gelte es auch bei der Bewirtschaftung der Kitas Umweltaspekte stärker in den Vordergrund zu stellen. Für ihr Engagement können sich Kitas später als „Kita21“ auszeichnen lassen. Landrat Dr. Christoph Mager lobte bei der Auftaktveranstaltung die Initiative als gute Ergänzung zum bereits bestehenden Engagement der Abfallwirtschaft Südholstein AWSH in diesem Bereich.


 hm

Zum Artikel

Zum Projekt

Zurück


  • Kontakt / Projektleitung

    Lübecker Nachrichten Online

Detailseite