Detailseite

Gemüseacker als Lernort in der Grundschule

11. August 2021

An der Grundschule Schwarzenbek-Nordost haben Schüler/-innen und Lehrkräfte auf dem Schulgelände einen Acker angelegt. Das auf dem Acker geerntete Gemüse wird während des Kochunterrichts zubereitet.

Bericht der Schule:

An der Grundschule Schwarzenbek-Nordost haben Schüler/-innen und Lehrkräfte gemeinsam mit dem Kooperationspartner Ackerdemia e.V. auf dem Schulgelände einen Acker angelegt. Unsere Grundschule darf sich somit offiziell AckerSchule nennen. Mehrmals in der Woche kümmern sich Kinder aus dem Vor- und Nachmittagsbereich mit viel Freude und Einsatz um den Schulacker. Die Kinder säen, pflanzen, hacken und ernten mit großer Begeisterung.
Die Kinder bauen innerhalb eines Jahres auf dem Schulacker bis zu 25 Gemüsesorten nach ökologischen Kriterien an. Dabei erfahren sie, woher unsere Lebensmittel kommen und wie gesunde Lebensmittel entstehen. Auf diese Weise machen unsere Schüler/-innen beim Anbau, der Ernte, dem Verarbeiten und der Vermarktung von Gemüse praktische Erfahrungen und erwerben landwirtschaftliches Grundwissen.  

Das auf dem Acker geerntete Gemüse wird während des Kochunterrichts zubereitet, womit den Kindern der Zusammenhang zwischen der Produktion und der Verarbeitung von pflanzlichen Lebensmitteln deutlich werden soll.  Beim gemeinsamen Kochen im Unterricht am Morgen und in den Kochkursen am Nachmittag können die Kinder erfahren, wie vielseitig unsere Lebensmittel sind und verschiedene Geschmäcker entdecken. Es geht darum, Ernährung zum Erlebnis (riechen, fühlen, schmecken) und damit Wissen über gesunde Ernährung greifbar zu machen. Sehr vorteilhaft ist der Standort des Ackers. Dieser befindet sich am Rande des Schulgeländes. Die Schülerinnen und Schüler können in den Pausen sehen, wie die Pflanzen wachsen und gedeihen. Unsere Ziele sind, bei unseren Kindern die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern und sie für nachhaltiges Handeln in verschiedenen Lebenssituationen zu sensibilisieren. Die Realisierung des Projekts wird durch die großzügige Förderung der Buhck-Stiftung ermöglicht.

Zur Schule

 

Zurück


  • Kontakt / Projektleitung

    Buhck-Stiftung

Detailseite